Permalink

1

Back in the days…

Es ist lange her das ich von Dir gehört habe. Zuletzt vor 20 Jahren. Damals bist Du mit Deinem Ältesten vorbeigekommen. Hast uns beim Umzug geholfen. Heute früh dann die WhatsApp Nachricht meiner Mum. Du bist gestorben. Es hat mich traurig gemacht. Für einen Moment. Kurz. Doch dann habe ich mich erinnert. Vor allem an meine Kindheit.

Gekannt haben wir uns, seit Deine Jungs mit mir in den Kindergarten gegangen sind. Ich erinnere mich an Euren Hund. Ein Bernhardiner-Weibchen. Bessi, war ihr Name. Wenn wir am Wochenende in den Wald sind, war sie manchmal auch mit bei. Überhaupt waren wir ziemlich oft bei Euch. Wenn sich nicht alle im Nachbarhaus oder bei uns in der kleinen Wohnung getroffen haben. Ihr ward die mit dem Haus. Wenn wir bei Euch waren, sei es unter der Woche, oder am Geburtstagen und Silvester, war immer viel los. Vor allem Kinder.

Ich erinnere mich, dass Du „Ring of Fire“ gerne gehört hast. Du hast es immer abgespielt. Und dazu gesungen. Auch im Auto. Ein Mercedes.

Mit dem seid ihr immer auf Texel. Einmal waren wir sogar mit dabei. Dann sind wir morgens immer an den Strand. „Schäfchen“ gucken. Das sei immer ein Indikator ob man schwimmen gehen könne. Hast Du erklärt. Ich hab Jahre gebraucht um das zu verstehen. Gut, ich war ja auch noch ein Kind.

Auch erinnere ich mich, dass Du immer selbstgedrehte Zigaretten geraucht hast. Das sie so perfekt aussahen lag daran, dass Du dafür ein kleines silbernes Kästchen hattest. Wir Kinder haben Dir immer fasziniert zugeschaut, wenn Du den Tabak und das Papier zurechtgelegt hattest. In diesem Kästchen. Und beim Zuklappen die fertige Zigarette rauskam.

Nach unserem Wegzug damals ging der Kontakt verloren. Auch als wir zurückkamen wurde es nie mehr wie es war. Leben ist Veränderung. Ständig. Aber die Erinnerungen sind geblieben. Und das ist es doch, worauf es ankommt.

Ruhe sanft. Mach‘s gut.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: