Permalink

2

Das Herz ist eine miese Gegend

Die Sonne küsst den Horizont zum Abschied an diesem wunderschönen Tag. Milde Sommerlüftchen flirren durch die Baumwipfel. Erzeugen eine Symphonie, bestehend nur aus Blätterrascheln. Ein Rabe orchestriert. Im schwarzen Federanzug. Krächzend.

Samtpfötig schleichen Katzen über das Feld. Frisch gemäht worden ist es, ein Fest. So lassen sich die Mäuse besser finden. Fangen. Survival of the fittest. Und doch riecht es friedlich. Ich atme tief ein. Durch die Nase. Schnuppere das frische Gras. Tagsüber, als der Landwirt es gemäht hat, da duftete es durch die Fenster. So intensiv war das.

Intensiv, ja, das ist das Wort des Tages. Denn irgendwie war alles heute intensiv.

Deine Umarmung, zum Beispiel. So herzig. Innig. Liebevoll. Nach so langer Zeit. Monaten, die für uns selbst Jahre sind. Und doch so viel Urvertrauen, was besteht. Energie. So intensiv. Kommunikation auf unfassbare Weise. Erinnerungen. An alles was war, hätte sein können. Gebündelt, nur auf diesen einen Augenblick. Entschuldigung. Für alles Gesagte. Dankbarkeit. Für alles Verziehene. Und immer wieder dieses Glücksgefühl, gepaart mit Freude. Herzklopfen. Dieses unbändige Gefühl des…. Du weisst es selbst. Wir kennen beide die Symptome. Beim anderen. Und bei uns selbst.

Fast ist die Sonne ganz hinter den Hügeln verschwunden. Und während irgendwo 2 Igel sehr intensiv zusammengefunden haben, stürzt sich irgendwo eine Katze auf ihr Opfer. Laut keifend. Intensiv. Dann wieder Stille. Blätterrauschen. Symphonie, Finale. Als Sichel scheint der Mond am Himmel. Heute Nacht wird es sternklar sein.

Würde hier jetzt eine Hollywood-Schaukel stehen, es könnte perfekt sein. Aber wir wissen, dass es das in diesem Augenblick bereits schon ist.

2 Kommentare

  1. Ich mag die meisten deiner Blog-Texte gern, da fast jeder irgendeine Emotion bei mir auslöst. Diesen hier mag ich besonders – Einerseits der friedlichen, (unstörbaren!) Stimmung wegen und andererseits, weil ich die Konstruktion spannend finde, exakt an dieser Stelle im Blog. Ich finds zauberhaft umgesetzt und kanns sehr (mit-)fühlen. Ich wünsch dir, dass die angesprochene Person deine sehr helle Herz- und Gedankengegend kennt, diesen Text liest und einordnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: